Schloss auf einem Gipfel im Vinschgau von Bergen umgebenVinschgauer Waalweg bietet Schatten im SommerWanderer am Hang in Vinschgau auf grüner WieseKirchturm ragt aus dem Reschensee in Graun im VinschgauDer Grauner Kirchturm ragt aus dem vereisten See im WinterDie Kurpromenade in Meran und das Kurhaus im SommerWeihnachtsmarkt in der Stadt Meran bei NachtPersonen spazieren im Sommer durch den Meran-Algunder WaalwegVinschger Höhenweg mit grünen Wiesen an einem schönen SommertagAlmhütte auf einem Hügel im Vinschgau
Jetzt unverbindlich anfragen!

Wanderhighlights, Natur und Spaß

Direkt an der Haustür startet der bekannteste Waalweg Südtirols. Der Schnalswaal führt leicht ansteigend bis zum Schloss Juval, Wohnsitz von Reinhold Messner.

Hier ein paar tolle Wander- und Ausflugsziele für Ihren Urlaub im Himmelreich:

Waalwege

Scheinbar wahllos schlängeln sich die "Waale" durch die Fluren d es Vinschgaus. Alte Bewässerungskanäle, die das wertvolle Nass dorthin steuerten, wo es für das Gedeihen der Saat notwendig war. Im sonnenverwöhnten Vinschgau eine lohnende Erfindung. Denn es regnet hier genauso wenig wie auf Sizilien. Heute erfreuen die Bewässerungskanäle vor allem Wanderer, di e entlang der schmalen Wege abtauchen in di e idyllische Abgeschiedenheit der Wiesen und Waldstücke.

Schloss Juval

Sommerresidenz vom Sudtiroler Extrembergsteiger Reinhold Messner. Die Innenhöfe mit Himalaja-Zedern und ein Dutzend Raume können besichtigt werden, darunter die Hauskapelle mit religiösen Symbolen aus drei Jahrtausenden. Sehenswert sind di e umfangreichste Tibetika-Sammlung der Welt, eine Bergbild-Galerie und Messners Maskensammlung aus fünf Kontinenten.

Nationalpark Stilfser Joch

Die Natur hat im Vinschgau viele Gesichter. Am eindrucksvollsten zeigt sie sich im Nationalpark Stilfserjoch. Der 1935 geschaffene Park umfasst das gesamte Gebirgsmassiv Ortler-Cevedale, vom vergletscherten Hochgebirge auf rund 3. 900 Metern bis hinab zu den Talboden auf 650 Metern. Das Nebeneinander von unberührter Landschaft und landwirtschaftlich genutzten Flächen kennzeichnet die Einzigartigkeit dieses Schutzgebietes.

Meraner Höhenweg

Der Meraner Höhenweg ist einer der schönsten und aussichtsreichsten Wanderwege des gesamten

Alpenraumes. Auf rund 80 Kilometern umrundet der den Naturpark Texelgruppe und führt den Wanderer

durch eine abwechslungsreiche Alm- und Gebirgslandschaft. Zahlreich sind die An- und Abstiegsmöglichkeiten, sodass an beliebiger Stelle eine Wanderung begonnen oder unterbrochen und zu Tal abgestiegen werden kann.

Gletscher & Marmor

Die Wanderung beginnt oberhalb von Laas, Ober die Höfegruppe Parnetz zur Bergstation der Schrägbahn-

dem ,Bremsberg" (1.376 m), einer technischen Anlage zum Marmortransport von 1929. Auf dem gemütlichen Weg zur Oberen Laaser Alm (2 .04 7 m) haben wir einen eindrucksvollen Blick auf den Laaser Marmorbruch, die Jennwand, die Laaser Gletscherwelt und einen Teil der Ortlergruppe. Ober die Untere Laaser Alm gelangen wir zur Verladestation des Marmors zurück zum Ausgangspunkt.

Reschensee

Wie ein Mahnmal ragt der Kirchturm aus den dunklen Fluten des Sees. Die einzige Erinnerung an die Dörfer Graun, Reschen und St. Valentin, welche dem gigantischen Bauwerk des Stausees im Jahre 1950 weichen mussten. Sehenswert für Hobbyfotografen und reizvoll für aktive Ausflügler- auf dem Bike oder zu Fuß- um den See führt ein schöner Rundweg.

Meran

Schon Kaiserin Sissi und Franz Kafka schätzten das mediterrane Klima dieser charmanten Alpenstadt.

Ob Flanieren auf dem Tappeinerweg oder entlang der prächtigen Kurpromenade, der Zauber des Südens zeigt sich eindrucksvoll zwischen Palmen und Magnolien. Für Kulturliebhaber haben die zahlreichen Museen o der Veranstaltungen im Jahreskreis viel zu bieten. Meran- immer einen Ausflug wert, nur 30 Autominuten von unserem Hotel entfernt.

Vigiljoch und Naturnser Alm

Auf dieser Rundwanderung am Vigiljoch öffnet sich der Blick zu den Dolomiten, zum Gantkofel und zu den Dreitausendern in der Texelgruppe. Von Aschbach wandern wir an der Nordseite jenes Kammes, der den unteren Vinschgau vom Ultental trennt. Unterwegs entdecken wir das bereits um 1278 urkundlich erwähnte Höhenkirchlein Hl. Vigilius.

Düsseldorferhütte

Eine der schönstgelegenen Schutzhütten der Ostalpen. Auf der Ostseite des Suldentals erhebt sich eine Reihe bedeutender Dreitausender, die den oberen, relativ flachen Teil des Zaytales umschließen und dort, zu Füßen des Hochgipfels, steht an einer der schönsten Stellen der Ortlergruppe die Düsseldorfer Hütte.

Weitere Wanderhighlights gibt es von der Hausherrin Karin und auf der interaktiven Karte. Gemeinsame Wandererlebnisse, viel Natur und Spaß erleben wir auf der wöchentlichen Hauswanderung.

Unser Buchtipp für Sie:
66 Traumtouren im Vinschgau
Autorin ist unter anderem Karin Rungg vom Panoramahotel Himmelreich selbst, Bärbel und Reinhard Jakubowski

Bestellen Sie das Buch online hier >>

Cookies
Mitteilung: Diese Seite benutzt Cookies und erlaubt das Setzen von "Drittanbieter-Cookies". Für nähere Informationen klicken Sie bitte hier. Mit Klicken auf eines der Elemente außerhalb dieses Banners stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Avviso: Questo sito utilizza cookie e consente l'invio di cookie "terze parti". Per maggiori informazioni clicca qui. Se accedi a qualunque elemento esterno a questo banner acconsenti all'utilizzo dei cookie.
Mitteilung: diese Seite benutzt und erlaubt das Setzen von "Drittanbieter-Cookies". Für nähere Informationen klicken Sie hier. Mit Klicken außerhalb dieses Banners stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Avviso: questo sito utilizza e consente l'invio di cookie "terze parti". Per maggiori informazioni clicca qui. Cliccando all'esterno del banner acconsenti all'utilizzo dei cookie.